header

Zusammen mit Pastoralreferentin Lisa Hippe gestalteten Kinder und Erzieher  des Kindergartens zum Abschluss des Kindergartenjahres eine Dankandacht in der Pfarrkirche St. Martin.

 Zahlreiche Eltern waren der Einladung gefolgt und wurden von den Wackelzähnen mit dem Lied "Komm mit schlag ein, ich lad dich ein mit Jesus unterwegs zu sein", musikalisch im Gottesdienst begrüßt.
Diese Liedzeile griff Lisa Hippe in ihrer Begrüßung auf und verwies darauf, dass die Wackelzähne nun auch bald unterwegs auf einem neuen Weg sind, nämlich den zur Schule. Deshalb gilt es nun Dank zu sagen für alles was gut war im vergangenen Jahr und um den Segen und die Begleitung Gottes zu bitten für den neuen Weg. Denn da ist es gut wenn man nicht alleine ist, da zählt nicht das "ICH" sondern das "WIR". So wie in der Geschichte vom kleinen "WIR" .
Erzieherin Svenja Ziegler stellte den Eltern das Bilderbuch vor, das die Kinder bereits in der Vorbereitung der Andacht behandelt hatten. Es handelt von den Freunden Emma und Ben. Die beiden sind unzertrennlich. Durch ihre innige Freundschaft entsteht das WIR, das die beiden überall begleitet. Das WIR wird immer größer und ist besonders stark, wenn sie sich gut verstehen. Doch auch die besten Freunde haben mal Streit und das WIR wird dabei immer kleiner. Bei jeder Beleidigung verkleinert es sich, bis es schließlich ganz verschwindet. Ohne das WIR macht plötzlich alles keinen Spaß mehr. Werden sie das WIR wiederfinden? Ja, denn durch das gemeinsame Suchen, die Versöhnung und das Zusammenhalten, wächst das WIR wieder, bis es wieder riesengroß und stark ist.
Eine alltägliche Situation, die Kindern nicht unbekannt ist. Was das im Alltag für sie selber bedeutet, formulierten einige Wackelzähne dann mit eigenen Worten in kurzen Dankesworten und Fürbitten.
Einen passenden Bibeltext hatte Lisa Hippe dazu ausgesucht, der den Wert von Gemeinschaft und Freundschaft nochmals hervor hob.
"Wenn einer sagt ich mag dich du" sangen die Kinder passend dazu, im Anschluss.
Dass Gott ein treuer Freund und stetiger Begleiter für sie ist, versicherte Lisa Hippe den Vorschulkinder während sie jeden einzelnen Schulanfänger segnete und ein kleines Kreuz umhängte, dass sie daran erinnern soll, dass sie nie alleine sind auf ihrem Weg.
Frau Blum beschloss die Andacht mit ein paar rückblickenden Worten und lud Eltern und Kinder ein, zur Verabschiedung der Schulanfänger in den Pfarrgarten zu kommen.
Dort erhielten die Kinder ihren Portfoliordner, sowie eine kleine Schultüte. Mit dem Lied: "Alle Kinder lernen lesen" stimmten sie sich und die Eltern auf den nahenden Schulbeginn ein.
Kahty Woithe dankte im Namen der Kinder und Eltern dem Team für die geleistete Arbeit und überreichte eine von Eltern und Wackelzähnen gestaltete Bank für den Garten, mit der Aufschrift: "Wir hinterlassen Spuren" die an deren Kindergartenzeit erinnern soll.
Mit einem gemütlichen Beisammensein unter den schattigen Bäumen klang die Feier an diesem heißen Sommertag aus.

IMG 1966 neuIMG 1964 neu

Nachrichten - Aktuelles

Kindergartenfest 2019

    In unserem Körper ist was los..... .......so lautete das Motto beim diesjährigen Kindergartenfest in Untererthal ...

Sommerfest 2019

In unserem Körper ist was los ...

Umstrukturierung und Jahresplanung

Änderungen im Kindergartenjahr 2018 / 2019 Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres gab es einige Änderungen bei der Gruppeneinteilung und der pädagogischen Planung ...

­